Start

Willkommen auf der Seite des FC Hansa Gimbsheim

Mitglieder


Alle Mitglieder

Chronik

Im Frühjahr 2003 wurde der FC Hansa Pils (seit der Eintragung ins Vereinsregister 2009 heißen wir nun FC Hansa Gimbsheim e.V.) aus einer Bierlaune heraus geboren und trat beim Freiluft-Fußballturnier für Freizeitmannschaften erstmals ins Rampenlicht. Die Sportwoche des SV Gimbsheim wird daher oft als „Geburtsstunde“ der Hansas bezeichnet. Viele der Gründungsmitglieder sind auch heute noch dabei, viele neue Gesichter sind im Laufe der Jahre dazu gekommen. An der Namengebung des Vereins ist das in Dortmund gebraute Dosenbier „Hansa Pils“ maßgeblich beteiligt – und nicht wie oft vermutet der Fußballverein aus Rostock. Das Dosenbier war und ist bei vielen Gründungsmitgliedern mit Festivalerfahrung äußerst beliebt, so dass eine Ehrung im Vereinsnamen unumgänglich war. Auch heute ist das Dosenbier bei fast jeder wichtigen Veranstaltung des Vereins an Bord, obwohl es Hansa Pils inzwischen in Rheinland-Pfalz nicht mehr käuflich zu erwerben gibt.

In der Anfangszeit war der FC Hansa Pils ziemlich unorganisiert und ausschließlich auf sporadische Auftritte bei Fußballturnieren beschränkt. Das änderte sich rasch. Inzwischen gehört auch das Kegelturnier des MKSC Gimbsheim in den festen Jahreskalender der Blauen. Jahrelang gehörte auch die Teilnahme am Eicher Tennis-Weißbierturnier sowie die Teilnahme am Ibersheimer Blindkick oder am Volleyball-Freiluftturnier in Gimbsheim zum festen Programm. Diese Veranstaltungen sind inzwischen passé, die Hansas sind geblieben. Und weiter motiviert neue Herausforderungen anzugehen, sei es im Basketballsport, Beachvolleyball oder bei Laufwettbewerben. Der Nibelungenlauf in Worms, der inzwischen leider ebenfalls ausgestorbene Gimbsheimer Zato-Lauf sowie der Seebachlauf in Westhofen werden immer mal wieder von Teilnehmern in Hansablau bereichert. Vermeintlicher sportlicher Höhepunkt war die mehrfache Teilnahme bei „Rad und Run am Ring“ auf dem Nürburgring. Dort nahmen Hansas am Inlineskate-Wettbewerb und am Laufwettbewerb über die Grand-Prix-Strecke teil, sowie am 24-Stunden-Radrennen über die Nordschleife. Auch beim Laufwettbewerb „Durch die grüne Hölle“ über 24,4 km war ein Hansa am Start.

Inzwischen sind die sportlichen Ambitionen aus demographischen Gründen etwas in den Hintergrund gerückt. Da immer mehr Hansas Familien gegründet haben, standen zuletzt familienfreundliche Unternehmungen im Vordergrund der Vereinstätigkeiten.

Im Mittelpunkt steht weiterhin der Fußball, immerhin trainieren wir auch einmal in der Woche diesen Mannschaftssport. 2009 gelang nach vielen Versuchen der lange ersehnte erste Turniersieg beim Geinsheimer Altbiercup. Und noch im selben Jahr folgte der zweite Turniersieg: In der Niederrheinhalle holte sich die Mannschaft den Sieg beim Jürgen-Kitter-Cup des Fan-Club Gimbsheim. In beiden Finals war es die Lokalrivalen vom Fan-Club, die knapp geschlagen wurden. Seither verbuchten die Blauen einige Turniersiege. Seit 2010 organisiert der FC Hansa ein eigenes Fußball-Hallenturnier: Die Hansa-Fußballnacht. Die Veranstaltung, die immer Ende Januar oder in der ersten Februarhälfte über die Bühne geht, unterscheidet sich von den meisten anderen Turnieren der Region durch ein aufwändiges Rahmenprogramm und teilnehmenden Freizeitmannschaften aus vier Bundesländern. Seit 2014 findet zeitgleich auch ein XXL-Tischkickerturnier in der Niederrheinhalle statt, welches sich großer Beliebtheit erfreut.

Außer sportlichen Veranstaltungen ist der Vorstand des Vereins bestrebt auch Fahrten auf Weihnachtsmärkte, das Oktoberfest in München oder die Cannstatter Wasen in Stuttgart zu organisieren. Auch diverse Brauereibesichtigungen fanden schon statt. Einer der Höhepunkte in jedem Jahr ist die Gimbsheimer Kerb, bei welcher die Blauen entweder aktiv mit einem Motivwagen am Festumzug teilnehmen oder durch Bierausschank an einem eigenen Stand etwas für die Vereinskasse tun.

Bilder


Sponsoren


Kontakt